Systemische Mediation und Konfliktklärung

Einige Konflikte sind so alt oder festgefahren, dass es uns schwerfällt, sie alleine zu lösen. Immer wieder kommen die alten Geschichten hoch, immer wieder schnürt es uns vielleicht sogar die Kehle zu. "Wenn er doch nur ...", "Wenn sie endlich ..." sind dann kreisende Gedanken, die mit der frustrierten Erkenntnis "Der Andere versteht mich einfach nicht!" ihren vorläufigen Höhepunkt erreichen.

Manchmal reicht es, mit etwas Abstand die Situation zu klären, doch gerade bei länger andauernden oder verschäften Konflikten kann es sinnvoll sein, sich externe Hilfe zu holen. Eine Übersetzerin, einen Vermittler; eine Person, die kein eigenes Interesse an der Sitation hat und somit dem Konflikt selbst gegenüber neutral eingestellt ist, den Beteiligten jedoch mit Wertschätzung und Respekt zur Seite steht und somit allparteilich ist. 

Als Systemische Mediatorin unterstütze ich Sie bei der gemeinsamen Erarbeitung einer für alle Parteien passenden und tragfähigen Lösung.

 Ich arbeite u.a. in folgenden Feldern:

- Wirtschaft (z.B. Mediation zwischen Mitarbeiter*innen, Trennung, Konflikte in Teams, Rollenklärung, Betriebsübergaben, Familienbetriebe)
- Familien und Beziehungen (z.B. Trennung, Veränderung, Erbschaft)
- Vereine und Gruppen

Doch muss ein Konflikt nicht hocheskaliert sein, damit eine Mediation sinnvoll ist:
 Als hilfreich und produktiv haben sich Präventive Mediationen herausgestellt, also Mediationen vor dem Ernstfall. Dabei können beispielsweise bei Gründungen, Teamzusammenstellungen oder in Familien und Beziehungen gemeinsame Regeln erarbeitet und Handwerkszeug trainiert werden, um mit zukünftigen Konflikten besser umzugehen. 

Konflikte gehören zum Leben. Sie sind auch da, wenn wir sie nicht mögen. Und je mehr Angst wir vor ihnen haben, desto mächtiger werden sie. 

 Und nicht zuletzt unterstütze ich Sie bei der Konfliktbearbeitung im Einzelcoaching